vom 3.11.2021

23 BIKEBRAINPOOL Unternehmer*innen unterzeichnen Bike Charta

PRESSE INFORMATION

Deutsche Fahrradunternehmen entwickeln Bike Charta für eine nachhaltige Branche

3. November 2021

Seit über einem Jahr entwickelte ein Komitee aus sechs deutschen Fahrradunternehmen den Aktionsplan für Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz rund um die Produkte und Dienstleistungen in der Fahrradindustrie. Beim Treffen des BIKEBRAINPOOL am 26. und 27. Oktober bei der Firma Schwalbe (Ralf Bohle GmbH) in Reichshof verabschiedeten 23 Entscheider*innen der Fahrradbranche die Bike Charta für nachhaltiges Wirtschaften.

 

Seit 25 Jahren ist der BIKEBRAINPOOL der Think Tank der Fahrradbranche. In regelmäßigen Treffen diskutieren Entscheider*innen der über 50 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Presse über Trends und Themen in- und außerhalb der Branche. Dabei werden Impulse für Weiterentwicklung und Kooperationen gesetzt, die meist durch Mitgliedsunternehmen umgesetzt wurden. Neben der pandemiebedingten Digitalisierung hat sich auch das Netzwerk auch inhaltlich neu aufgestellt – um zukünftig selbst als Akteur der Branche in Erscheinung zu treten.

Wie nachhaltig ist das Fahrrad?

Die Fahrradbranche produziert und vertreibt ein Produkt, das für neue Mobilität, Klimaschutz, lebenswerte Städte und Gesundheit steht. Mit der Bike Charta möchten die Unternehmen daher auch die nachhaltige Produktion des Fahrrades von den Ressourcen über die Lieferkette bis hin zu den Unternehmen, Beleg- und Kundschaft unter die Lupe nehmen, um ihrer gesellschaftlichen, ökologischen und letztendlich auch ökonomischen Verantwortung Rechnung zu tragen.

Die Bike Charta orientiert sich an der nationalen und internationalen Gesetzgebung und stellt Corporate Social Responsibility-Themen und Maßnahmen vor allem aus den Handlungsfeldern Markt und Umwelt, aber auch Arbeitsplatz und Gemeinwesen vor. Der verabschiedete Entwurf der Bike Charta umfasst 18 Themenbereiche rund um Produktion, Standort, soziale Relevanz und strategisches CSR Management mit insgesamt 110 konkreten Handlungsmöglichkeiten.  

Aufruf an die Fahrradindustrie

Der Appell zu mehr Nachhaltigkeit geht an alle Unternehmen des BIKEBRAINPOOL sowie an die gesamte Fahrradbranche, um sich einem oder mehrerer dieser Themen anzunehmen. Was als Selbstverpflichtung der unterzeichnenden Unternehmen startet, soll mittelfristig durch eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex durch ein entsprechendes Reporting erweitert werden.

23 Unternehmen aus dem BIKEBRAINPOOL gehören zu den ersten Unterzeichnenden der Bike Charta: ABUS, BIKE & CO, B.O.C., Croozer, Delius Klasing, Fellowz, Hebie, Herresthal Consulting, Humpert, IDBerlin, JobRad, Kienzler, pressedienst-fahrrad, Radlager, Schwalbe, Riese & Müller, Rose Bikes, Thun, Velokonzept, VSF, Wertgarantie, WSM und Zedler.

Dirk Zedler, Gründer und Geschäftsführer des Zedler - Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit erklärt: „Auch wenn der ökologische Fußabdruck der Nutzer*innen eines Produkts aus der Fahrradbranche sofort kleiner wird, ruhen wir uns darauf nicht aus. Als innovative und zukunftsorientierte Unternehmen wollen wir eine Vorreiterrolle in allen Belangen der Nachhaltigkeit und der sozialen Verantwortung einnehmen. Die Bike Charta bietet für alle Unternehmen der Fahrradbranche einen passgenauen Einstieg sich Schritt für Schritt ökologisch und sozial besser aufzustellen.“

Frank Bohle, Geschäftsführender Gesellschafter von Schwalbe und Gastgeber des Treffens, ermuntert weitere Unternehmen, den Aktionsplan zu unterzeichnen: „Durch den konkreten Handlungsplan der Bike Charta wird der Komplexitätsgrad einer nachhaltigen Unternehmenstransformation reduziert und bietet Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, erste Maßnahmen direkt umzusetzen.“

Der BIKEBRAINPOOL steht außerdem im engen Austausch mit der globalen Initiative Shift Cycling Culture, die sich ausgehend von den Klimaverhandlungen von Glasgow ebenso zum Ziel gesetzt hat, die Fahrradbranche zu einem systemischen Wandel zu mehr Nachhaltigkeit zu bewegen.

Weitere Informationen

Die gesamte Bike Charta finden Sie HIER zum Download (PDF) 

Sie und Ihr Unternehmen interessieren sich für die Bike Charta? Wir freuen uns auf Ihre Email an info@bikebrainpool.de.

vom 1.11.2021

Jetzt zu Fahrradfestivals und -messen 2022 anmelden!

Wir sind uns einig: 2022 wird das Jahr, in dem wir uns alle wieder auf vielen Fahrradveranstaltungen treffen können! Das Velo ist präsenter denn je und Fahrradfans sehnen sich danach, deine Neuheiten und Trends zu sehen und auszuprobieren. Alle freuen sich auf den Neustart von echten Live Events, auf denen Fahrradmarken auf Testwillige und Handel auf Kundschaft treffen. Auf unseren Events können Velo Aficionados und solche, die es noch werden, in die große Welt der modernen Mobilitätsmöglichkeiten eintauchen.

Die Termine auf einen Blick

  • f.re.e München 16.-20. Februar 2022, Messe München
  • VELOBerlin 9.-10. April 2022, Flughafen Tempelhof
  • VELOHamburg 21.-22. Mai 2022, Heiligengeistfeld St. Pauli
  • VELOFrankfurt 11.-12. Juni 2022, Eissporthalle Frankfurt

>>> JETZT ANMELDEN auf event.velokonzept.de  <<<

Mehr Infos für deinen Auftritt auf den Fahrradfestivals 2022 findest du auch unter "Festivals". Wenn du weitere Fragen hast, stehen wir dir gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine tolle Fahrradsaison 2022 mit dir, mit euch und mit vielen Menschen, die wir gemeinsam fürs Radfahren begeistern werden.

Dein Velokonzept Team

030 311 65 140

messen@velokonzept.de

vom 6.07.2021

OKAPI fokussiert Beratung auf CO2 Reduktion in Unternehmen

Der CO2-Fußabdruck entwickelt sich zur wichtigsten Kennzahl für Unternehmen in diesem Jahrhundert. Was oft vergessen wird: die meisten Emissionen stammen vor allem aus Prozessen, die dem Unternehmen vor- oder nachgelagert sind, wie z.B. der Mitarbeitermobilität. 42% der täglich zurückgelegten Kilometer sind auf unsere Arbeitswelt zurückzuführen! 

Genau deshalb konzentriert sich OKAPI bewegt ab sofort voll und ganz auf die Themen CO2-Reduktion und Klimaneutralität in der betrieblichen Mobilität. So können wir gemeinsam zur Mobilitätswende beitragen!

Informieren Sie sich auf unserer neugestalteten Webseite https://okapi-bewegt.de/ und vereinbaren Sie einen Beratungstermin über https://lnkd.in/dRGZgBn.

vom 1.07.2021

Fachveranstaltung zu Whitepaper zur Fahrradbranche

Ist Kooperation der Schlüssel für aktuelle Herausforderungen der Fahrradbranche?

MotionLab.Berlin und Velokonzept stellen am 6. Juli 2021 um 11 Uhr ein Whitepaper zum Thema Beschaffung und Produktion in der Fahrradindustrie vor.

Fast ein Drittel aller Deutschen will weiterhin mehr Fahrrad fahren – eine Gewohnheit, die sie während COVID-19 entwickelt haben (Deutscher Mobilitätsmonitor, 2020). Und der Trend scheint anzuhalten. So wird das Fahrrad weltweit wieder beliebter und bricht aus seiner Rolle als Freizeitprodukt aus, um aufs Neue zu einem festen Bestandteil unserer urbanen Mobilität zu werden.

Allerdings stehen neue und etablierte Hersteller jeglicher Art von Fahrrädern vor der Herausforderung, dass innovative Fahrradkonzepte im Vergleich zur Autoindustrie sehr teuer sind. Besonders die Bereiche Teilebeschaffung und Produktion sind betroffen - und während Corona sind die Probleme weiter gewachsen.

Whitepaper nimmt Beschaffung und Produktion unter die Lupe

Deshalb haben MotionLab und Velokonzept seit März 2021 gemeinsam ein Interview-basiertes Whitepaper aus 20 Einzelgesprächen mit Vertreter*innen der Fahrradbranche erstellt, um Prozesse in der Planung, Beschaffung und Produktion unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen, die Marktdynamik in der Fahrradindustrie zu reflektieren, Einschätzungen zur europäischen Wettbewerbsfähigkeit widerzuspiegeln und dadurch Möglichkeiten für Kooperationen in der Branche ausloten zu können.

Im Rahmen des Online Branchen Events zur Vorstellung und Diskussion des Whitepapers „Supply Chain Constraints: 5 Insights into the Bottlenecks, Challenges & Opportunities in the European Bicycle Industry” werden allgemeine Trends und Erkenntnisse diskutiert, die Teilnehmenden erhalten außerdem die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Bereits die Idee des Whitepapers stieß auf eine große Nachfrage, so beauftragte Cycling Industries Europe (CIE) bereits eine Folgestudie zum Whitepaper, in der bewertet werden soll, wie die mittel- und langfristigen Wachstumsbedürfnisse des Marktes erfüllt werden können. Das MotionLab wird dabei Mitglied des Steuerungskomitees.

Key Facts zum Online Event:

  • Thema: Vorstellung und Diskussion des Whitepapers „Supply Chain Constraints: 5 Insights into the Bottlenecks, Challenges & Opportunities in the European Bicycle Industry”
  • Wann: Dienstag, 6. Juli, 11 Uhr
  • Wo: Zoom - Link wird am 05.07.2021 verschickt
  • Teilnahme ist kostenfrei, bitte um Anmeldung (Klick auf Link) bis 4.7.2021. Das Event findet auf Englisch statt.

Agenda:

  • Vorstellung VeloLab und MotionLab
  • Präsentation des Whitepapers
  • Ankündigung der Folgestudie durch Cycling Industries Europe (CIE)
  • Interaktive Fragerunde
  • Networking und Austausch

Über Velokonzept

Velokonzept ist die Agentur fürs Fahrrad in Deutschland mit dem Fokus auf Beratung, Konzeption und Eventorganisation. Velokonzept bietet eine neutrale und herstellerunabhängige Plattform auf physischen und digitalen Events und vernetzt die Akteur*innen aus unterschiedlichen Welten. Seit 2017 führt Velokonzept regelmäßig Veranstaltungen für die Themen Start-Up und Innovation – physisch und online – durch.-

Über MotionLab.Berlin

MotionLab.Berlin ist der größte Co-Working-Space für Hardware in Deutschland. Seit der Gründung 2017 bietet es in Zeiten, in denen vieles unsicher ist, höchste Flexibilität für Unternehmen und Gründer und einen klaren Mehrwert für Städte und unsere Gesellschaft. An einem einzigen Ort bietet das MotionLab einen Maschinenpark, Werkstätten, Büros und Dienstleistungen, um Raum für Arbeitsplätze, Vorzeigeprojekte und Strahlkraft zu erschaffen, damit wir gemeinsam die größten Herausforderungen unserer Zeit lösen.

Foto: Stefano Schroeter (für den Velokonzept Kalender 2018)