vom 6.01.2021

VELO Festivals & f.re.e 2021: jetzt anmelden!

Liebe/r Aussteller*in,
 
das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, lasst uns über 2021 reden! Auch wenn die konkrete Entwicklung für das Frühjahr natürlich nicht vorhergesagt werden kann, schauen wir positiv voraus und sind davon überzeugt, mit unseren Konzepten auch unter Coronabedingungen tolle Events durchführen zu können. Wir freuen uns also, dich nach dieser viel zu langen Durststrecke ab April 2021 wieder persönlich auf unseren Fahrradmessen und -festivals begrüßen zu dürfen!

Wir hören aus der Branche, dass die persönlichen Kontakte und Testmöglichkeiten für Hersteller unersetzlich sind, auch die Fahrradfans lechzen geradezu nach dem echten Festivalerlebnis und dem Austausch mit Aussteller*innen. Mit unseren vier Fahrradmessen werden wir zu den ersten Bike Events nach Corona einladen.

Deshalb haben wir einige Vorkehrungen getroffen: die f.re.e München findet vom 21.-25. April als Special Edition statt, die VELO Festivals in Berlin (8.-9. Mai) und Hamburg (29.-30. Mai) finden später als gewohnt und komplett Open Air statt. Die VELOFrankfurt findet wie geplant vom 12.-13. Juni in- und outdoor statt. 

Jetzt anmelden und profitieren! >>> event.velokonzept.de/ <<<

  • Bis 31.1.2021 kostenfreie Stornomöglichkeit für alle 3 VELO Events
  • f.re.e Anmeldung unverbindlich bis zur Bestätigung des Standplatzvorschlages
  • Berlin & Hamburg: Frühbucherrabatt 5% bis zum Versand des ersten Hallenplans

Unsere Bitte: die Veranstalter und wir als ausführende Organisation brauchen das klare Signal aus der Branche, dass Events ab April wieder gewünscht sind. Wenn du also planst oder zumindest dir vorstellen kannst bei einem oder mehrerer unserer Events teilzunehmen, melde dich bitte jetzt an und setzte ein Signal für unsere Fahrradmesen und -festivals 2021! Und das ohne Risiko bis zum 31.1.2021 (Stornofrist VELO Events) bzw. bis zur Bestätigung des Standplatzvorschlages (f.re.e München).

Corona FAQ: Im Velokonzept Aussteller*innenportal haben wir für die VELO Events die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Maßnahmen gegen Corona sowie Bedingungen bei Stornos der Buchungen und Absagen der Veranstaltung zusammengefasst. Das Aussteller*innen FAQ der f.re.e München findest du hier!

Mehr Informationen zu unseren Fahrradmessen und -festivals findest du unter dem Reiter FESTIVALS!

vom 21.12.2020

2020 ist fast vorbei, lasst uns über 2021 sprechen!

Wir würden uns freuen, wenn sich unsere Wege im nächsten Jahr wieder kreuzen und wünschen erholsame Feiertage und ein gesundes neues Jahr!
 
Das Velokonzept Team
Ulrike, Hille, Isabell, Katja, Gunnar, Nadine, Britta, Kim und Christoph

vom 23.11.2020

f.re.e 2021 findet im April statt

PRESSEMITTEILUNG der Messe München vom 18.11.2020

 

f.re.e 2021 findet im April statt



>> Neuer Termin: 21. bis 25. April 2021

Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse findet im kommenden Jahr als Special Edition statt. Aufgrund der aktuellen Situation ist davon auszugehen, dass Reise- und Freizeitentscheidungen zukünftig deutlich kurzfristiger getroffen werden. Deshalb hat die Messe München gemeinsam mit Ausstellern und Partnern entschieden, die f.re.e 2021 auf 21. bis 25. April zu verschieben.

Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen werden sich sowohl die Reise- und Freizeitplanung als auch die Inspirations- und Buchungsphasen im kommenden Jahr zeitlich deutlich verschieben. Mit der Terminänderung geht die Reise- und Freizeitmesse f.re.e auf die Bedürfnisse ihrer Aussteller ein, wie Dr. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, erklärt: „Die Gespräche mit unseren Kunden zeigen, dass der Wunsch nach einer physischen Messe sehr groß ist. Deshalb möchten wir unseren Ausstellern nach einem schwierigen Jahr im April 2021 eine Präsentationsplattform bieten.“

 


Die Rolle des Partnerlandes der f.re.e übernimmt im kommenden Jahr Kroatien. Detaillierte Informationen hierzu folgen in einer kommenden Presseinformation.

vom 3.11.2020

OKAPI, die neue Mobilitätsagentur

PRESSEINFORMATION 3.11.2020

Die neue Mobilitätsagentur OKAPI bietet Beratung für Kommunen und Unternehmen

Mit vereinten Kräften die zukünftige Mobilität in den Alltag der Menschen integrieren: Die Berliner Fahrradexpert*innen von Velokonzept und das Hamburger Forschungsinstitut Quotas begleiten ab sofort Unternehmen und öffentliche Verwaltungen mit umfangreicher Expertise, interaktiven digitalen Tools und einem 360-Grad Blick für ein zukunftsfähiges Mobilitätsmanagement.

Innovatives Mobilitätsmanagement fußt bei OKAPI auf wissenschaftlichen Analysen für Verhaltensänderungen und kommunikativen Ansätzen für neue und nachhaltige Mobilitätsformen. Mit einem Rundumblick auf unterschiedliche Akteure verknüpft OKAPI Mobilität mit anderen Visionen wie Gesundheit, Effizienzsteigerung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Das OKAPI-Prinzip steht hierbei für eine offene und verkehrsmittelübergreifende Herangehensweise, die die kollektive Intelligenz der beteiligten Akteure kooperativ nutzt, also die Menschen in den Vor-dergrund stellt. Dabei arbeitet das neue Beratungsteam analytisch und passgenau und nicht zuletzt inspirierend mit neuen Methoden, Impulsen und Umsetzungsideen.

Drei Stufen zum Ziel: Check – Plan – Do

Durch Impulsgespräche und das selbst entwickelte digitale Tool „Mo-bility Profiler“, das eine neue und innovative Segmentierung in Mobilitätsprofile ermöglicht, lässt sich die bestehende Situation und das Mobilitätsverhalten umfassend analysieren („Check“). In den folgenden Aktivierungsworkshops werden gemeinsam mit den Auftraggeber*innen und unter Beteiligung der Belegschaft individuelle und angepasste Umsetzungsmöglichkeiten erörtert („Plan“). Die praktische Umsetzung („Do“) erfolgt mit Kick-Off-Events und Testtagen vor Ort sowie entsprechenden Feedbackrunden.

Zielkund*innen sind Privatunternehmen genauso wie öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen, Kommunen und Quartiere. OKAPI sind angetreten, um das Mobilitätsverhalten der Mitarbeitenden, Kund*innen, Einwohner*innen und Besucher*innen zu verändern – als wichtigen Beitrag zur nötigen Mobilitätswende.

Zur Umsetzung dieses Vorhabens haben sich zwei wichtige Player zusammengetan: Velokonzept ist die Agentur fürs Fahrrad in Deutschland und bietet Beratung, Konzeption, Kommunikation und Eventorganisation aus einer Hand mit einem starken akteursübergreifenden Netzwerk. Das Forschungsinstitut Quotas ist seit 15 Jahren mit empirischen Erhebungen, Konzeptionen und Beratungen besonders im Bereich der nachhaltigen und zukunftsgerichteten Mobilität als Spezialist bekannt. Mit Kund*innen wie zum Beispiel der Deutschen Bahn AG, dem Umweltbundesamt, Brandenburger Landesbehörden und Berliner Bezirksverwaltungen können die zwei Partner*innen bereits auf hochwertige Referenzen verweisen.

“Gemeinsam können wir mehr bewegen. Als Forschungsinstitut entwickelt Quotas Konzepte auf Basis von fundierten Analysen, während Velokonzept die wichtigen Player kennt und Maßnahmen umsetzt“ erläutert Thomas Krautscheid, Leiter Verkehr und Umwelt bei Quotas, die Kooperation. Isabell Eberlein, Geschäftsführerin bei Velokonzept ergänzt: „Als diverses Team können wir die Bedürfnisse aller besser berücksichtigen und dadurch die richtigen Maßnahmen entwickeln“.

In der Tierwelt sieht das Okapi wie eine Mischung aus Zebra und Giraffe aus. Während das Zebra für Diversität steht, behält die Giraffe den Überblick.

Mehr Informationen & Kontakt: