vom 23.04.2020

Auch Frankfurt abgesagt - VELOWeek statt Fahrradfestivals

VELOWeek statt Fahrradfestivals: Velokonzept plant „Corona-immune“ Fahrradwoche

Aufgrund des bis zum 31. August ausgeweiteten Verbots von Großveranstaltungen muss nach den VELO Fahrradfestivals in Berlin und Hamburg auch das 5-jährige Jubiläum der VELOFrank-furt abgesagt werden. Als alternatives Angebot für Aussteller und Radfans veranstalten die Berliner Agentur Velokonzept und die jeweiligen Partner vom 15. bis 21. Juni 2020 erstmalig eine virtuelle VELOWeek an allen drei Standorten.

Erlebnismesse in Frankfurt findet im nächsten Jahr statt

Die Frankfurter Messe & Event GmbH, Veranstalterin und Velokon-zept-Partnerin des Festivals in der Mainmetropole, bedauert die Absage: „Gerne hätten wir die 5. Ausgabe unserer Fahrradmesse in der Junisonne und mit Blick auf fröhliche Testfahrer*innen in und um die Eissporthalle gefeiert.“ Eine Verschiebung der VELOFrank-furt auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr wurde geprüft, ist jedoch seitens des Veranstaltungsorts nicht möglich. Nun findet die Jubi-läumsausgabe der VELOFrankfurt im kommenden Jahr vom 12. bis 13. Juni 2021 statt.

Experimentierfreudig: die 1. virtuelle VELOWeek

Seit Anbeginn stehen die VELO Festivals für das direkte Gespräch, persönliche Erlebnisse und die tolle Fahrradatmosphäre zwischen Messestand, Test Track, Programmbühne und Coffee Bike. Aber auch und gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist das Thema Fahrrad wichtiger denn je, als Verkehrsmittel mit ausreichend Dis-tanz und als Symbol für Freiheit.

„Deshalb möchten wir unsere treuen Aussteller*innen und Radfans auch im Corona-Jahr 2020 nicht alleine lassen“ erklärt Katja Richarz, Velokonzept-Projektleiterin für Berlin und Frankfurt, die Beweg-gründe für den neuen, kreativen Weg. Erstmalig soll vom 15.-21. Ju-ni 2020 mit der VELOWeek eine vielseitige Informations- und Dia-logplattform rund um das Lieblingsthema Fahrrad geboten werden, um Aussteller*innen, Radfahrende und Presse auch abseits des Messegeschehens zusammenzubringen. Die genaue Ausarbeitung der VELOWeek erfolgt in enger Absprache zwischen allen Part-ner*innen und unter Einbeziehung der Aussteller*innen und Besu-cher*innen – so laufen aktuell Umfragen zu gewünschten Themen und Beteiligungsformen.

Geplant sind bisher u.a. ein virtueller Messerundgang, Produktvor-stellungen, eine TestMap, Expert*inneninterviews und –talks sowie Artikel zu den Fahrradtrends und –innovationen. Veröffentlicht wird während der VELOWeek über alle Kanäle der Festivals: in den sozi-alen Medien und Newslettern sowie auf den Webseiten der Events, über einen neuen VELO-Fan-Browser, in Sonderveröffentlichungen in den Zeitungen der Veranstalter*innen bzw. Medienpartner*innen sowie in speziellen Radioformaten.

Die Veröffentlichung des VELOWeek Programms ist für Anfang Juni geplant.

vom 27.03.2020

VELOHamburg 2020 aufgrund des Coronavirus abgesagt

Liebe Aussteller*innen, Partner*innen, Fahrradfans und Besucher*innen der VELOHamburg,

das öffentliche Leben ist fast zum Stillstand gekommen und in Hamburg sind wie überall in Deutschland alle Veranstaltungen abgesagt. Was bedeutet das für die VELOHamburg vom 16.-17. Mai? Die weitere Entwicklung ist kaum vorhersehbar. Auch die Frage, wann und in welcher Form wieder Veranstaltungen stattfinden können, ist daher offen. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird Mitte Mai aber noch in die akute Phase der Pandemie fallen.

Wir können unseren Aussteller*innen, Partner*innen und euch unter diesen widrigen Umständen keine gelungene und erfolgreiche VELOHamburg 2020 garantieren. Daher haben wir uns entschlossen, die VELOHamburg für dieses Jahr abzusagen.

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist uns diese Entscheidung nicht leichtgefallen. Nach drei tollen Fahrradfestivals in den letzten Jahren hatten für die VELOHamburg 2020 mehr Marken als je zuvor zugesagt und wir wollten mit euch eine großartige VELO feiern. Wir sind nach einem Jahr der Vorbereitungen sehr traurig und danken euch vorab für euer Verständnis für diesen Schritt.

Wir gehen damit in die Planungen für das kommende Jahr und halten euch über die Webseite, Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute und bleibt vor allem gesund!

Euer VELOHamburg Team.

vom 16.03.2020

Erreichbarkeit in den kommenden Wochen

Aufgrund der Vorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus ist das Velokonzept Büro bis Mitte April nur von wenigen Mitarbeiter*innen und nicht in vollem zeitlichen Umfang besetzt. Dadurch sind wir telefonisch aktuell nur eingeschränkt erreichbar, Emails werden regelmäßig beantwortet - Mailkontakte findet ihr unter TEAM. Herzlichen Dank für euer Verständnis und die Geduld.

vom 16.03.2020

VELOBerlin 2020 findet nicht statt

Liebe Besucher*innen, Aussteller*innen, Partner*innen, Sponsor*innen, Medienpartner*innen, Dienstleister*innen, Freund*innen der VELOBerlin,

durch die Aussage der Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci vom Mittwochmittag hatten wir bereits die Gewissheit, durch die Allgemeinverfügung gemäß § 28 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg zum Verbot von Großveranstaltungen ab 1.000 Teilnehmenden bis einschließlich 19.04.2020 (https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/hinweise/artikel.906516.php) besteht jetzt für unsere Veranstaltung auch die nötige Rechtssicherheit: 

die VELOBerlin 2020 am 18.-19. April wird nicht stattfinden.

Auch wenn wir dies befürchtet haben und diese Entscheidung nachvollziehbar ist, so ist sie doch erschütternd und macht uns unglaublich traurig. Nach den zurückliegenden sehr erfolgreichen VELOBerlin Jahren am Flughafen Tempelhof waren wir auf dem besten Weg zur bisher größten und vielfältigsten VELOBerlin. Außerdem wollten wir mit euch allen ein rauschendes Fahrradfest zum 10. VELO-Jubiläum feiern! Wir werden uns jetzt sammeln und melden uns in Kürze mit Informationen zum weiteren Vorgehen. Vielen Dank für euer Verständnis.

Mit herzlichen und fahrradfreundlichen Grüßen, bleibt alle gesund! Euer VELOBerlin Team