vom 28.08.2017

Travel Talk 2017 mit hochkarätigem Programm

Eurobike Travel Talk 2017: Neue Trends des internationalen Fahrradtourismus

16. Business-Austausch zu künftigen Tourismusthemen mithochkarätige Referenten am Bodensee

Friedrichshafen / Berlin – Erfolgreiche Synergiebildung zwischen Fahrrad- und Tourismusbranche: Auf dem Eurobike Travel Talk 2017 am Freitag, 1. September 2017, werden in hochkarätig besetzten Vorträgen Themen wie Infrastruktur, E-Mountainbike, Smart Cycling, Rennrad sowie globale Trends praxisnah diskutiert. Der direkte Dialog zwischen Teilnehmern und Referenten bietet allen Teilnehmern zudem die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und intensiven Netzwerken.

Die Kongress-Teilnehmer erwartet spannende Präsentationen von Herstellern wie Bosch, Shimano oder Abus und darüber hinaus erfahren sie alles über das touristische Potenzial des „Grand Départ“, der Tour de France 2017 in Düsseldorf oder des 200. Geburtstages des Fahrrads in Mannheim. „Der Eurobike Travel Talk bringt internationale Vertreter der Fahrrad-Wirtschaft und der Tourismus-Branche zusammen und ist ein bedeutender Business-Austausch zu aktuellen Themen. Wir freuen uns, auf spannende Redner und erwarten erneut eine starke Beteiligung“, sagt Dirk Heidrich, Projektleiter der Eurobike.

Ab 10.30 Uhr starten die Sessions im großen Konferenzraum (Berlin/Paris) der Messe Friedrichshafen. Das Thema „Infrastruktur“ eröffnet die Veranstaltung, in dem unter anderem Radverkehrsexperte Harald Spiering über die Erfolgsgeschichte des RS1, dem Radschnellweg in der Metropolregion Ruhr und der Schotte Graeme McLean über das Geheimnis des schottischen Mountainbikings berichten werden. Anschließend wird in einem kompakten Block ein intensiver Blick auf das E-MTB und seine Auswirkungen auf den Tourismus geworfen.

Das nächste Highlight wartet nach der Mittagspause: Beim Smart Cycling - Business Duell präsentieren sich dreimal zwei Unternehmen und stellen sich den kritischen Fragen des Experten Thomas Froitzheim (Naviso) und dem Publikum.

Um 14.45 Uhr müssen sich die Teilnehmer entscheiden: Zeitgleich starten im Raum Berlin die Sessions „Rennrad - Erfolgreiche Angebote für Rennradtouristen“ und im Raum Paris „Trends around the world“, bei der es um ein Projekt in der griechischen Ägais, dem Potenzial des Fahrrades als Verkehrsmittel im alpinen Raum und dem aktuellen Trendthema „Microadventure“ geht.

In der Session „Facts and Figures“ präsentieren die großen Bike-Verlage ihre aktuellen Leserbefragungen, Erkenntnisse und Trends im Fahrradtourismus. Mit dabei sind Vertreter von BVA, Delius Klasing, Motorpresse und WOM Medien.

Den Abschluss der Veranstaltung bilden zwei Expertenrundgänge zum Thema Smart Cycling bzw. E-MTB. In kleinen Gruppen mit erfahrenen Branchenkennern, lernen die Teilnehmer mehr über die Trends und Produktneuheiten der Eurobike 2017.

Programm & Tickets

Die Teilnahme am Eurobike Travel Talk, 1. September 2017, ist mit einer gültigen Eintrittskarte kostenlos. Die Beiträge im Raum Berlin werden simultan ins Englische übersetzt. Das vollständige Programm, alle Informationen und der Link zur Anmeldung unter: www.eurobike-traveltalk.de

Wir empfehlen ein 2-Tagesticket zu einem Preis von 34,00 € im Vorverkauf (49,00 € an der Tageskasse), um den darauffolgenden Messetag mit der Veranstaltung Holiday on Bike zu nutzen. Der Ticketpreis für ein 1-Tagesticket beträgt im Vorverkauf 27,00 € und vor Ort 37,00 €.

Downloads

Download Programm PDF
Download Presse Info TRAVEL TALK 2017
Download Presse Foto TRAVEL TALK 2017

vom 24.08.2017

Save the date: STARTUP CYCLING 2017

Am 9. November 2017 veranstaltet der BIKEBRAINPOOL die STARTUP-CYCLING 2017. Eine bis dato einzigartige Konferenz für Startups und Innovationen aus den Bereichen Fahrrad, E-Mobilität und Digitalisierung.

Der BIKEBRAINPOOL ist ein Kreis engagierter und namhafter Vertreter der Fahrradbranche, die über Wettbewerbs- und Verbandsgrenzen hinweg am gemeinsamen Ziel arbeiten, das Fahrradfahren zu fördern. Weitere Infos findest Du unter www.bikebrainpool.de

Innovationen der Fahrradwelt

Bei der STARTUP-CYCLING 2017 dreht sich alles um Wissenstransfer, neue Geschäftsmodelle und Innovationsförderung. Ziel der Veranstaltung ist es, mehr Innovationen in die Fahrradbranche zu bringen und so die Rolle des Fahrrads für die urbane Mobilität von Morgen zu stärken. Etablierte Unternehmen der Branche, innovative Startups und neue Kooperationspartner kommen mit dem Ziel zusammen, durch gegenseitige Inspiration und Zusammenarbeit ein Innovationsmilieu zu fördern und eine neue Mobilität voranzutreiben. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt die Veranstaltung mit der Kampagne "200 Jahre Fahrrad – made in Germany", die 200 innovative Orte auswählt und auf ihrer Kampagnenseite vorstellt. 

Neben den Etablierten der Branche dürfen Startups und junge Unternehmen natürlich nicht fehlen! Wir möchten Dich deshalb herzlich dazu einladen, Dich für die STARTUP CYCLING 2017 anzumelden und für einen Pitch-Beitrag zu bewerben, um Dich vor einer hochkarätigen Jury zu präsentieren. Die drei innovativsten Teams erhalten die Aussicht auf ein umfangreiches Messepaket mit einem Stand auf den VELO Events, eine Jahresmitgliedschaft im BIKEBRAINPOOL sowie umfangreiche Beratungsleistungen aus dem BIKEBRAINPOOL-Netzwerk. Die Bewerbungsfrist endet am 18.09.2017.

Unter http://startupcycling.bikebrainpool.de/ findest Du weitere Informationen. Bis zum 18.09. bieten wir Startups den ermäßigten Early Bird Tarif für 99 Euro statt regulär 349 Euro (zzgl. MwSt).

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du dabei bist.

vom 21.08.2017

VELOBerlin ab 2018 im Flughafen Tempelhof

Die VELOBerlin hat eine neue Heimat gefunden! Nach sieben Jahren in der Messe Berlin zieht es das Fahrradfestival der Hauptstadt am Wochenende vom 14. bis 15. April 2018 in den ehemaligen Flughafen Tempelhof. Das historische Ensemble im Herzen Berlins bietet mit seinen großen, hellen und atmosphärischen Hangar-Hallen sowie den überdachten Außenflächen ideale Bedingungen für ein fantastisches Fahrrad-Event.

Das Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhofs ist eine der angesagtesten und gleichzeitig traditionsreichsten Location-Hotspots Deutschlands. Der imposante Komplex bietet ideale Voraussetzungen für die neue VELOBerlin: große historische Hangars für Messestände, eine riesige überdachte Außenfläche für umfangreiche Testerfahrungen und tolle Side-Events sowie die zentrale Lage mitten in Berlin.

„Wir freuen uns, dass wir die VELOBerlin in Zukunft auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof veranstalten können. Es ist unsere absolute Wunschlocation und bietet ein optimales Setting für das große Fahrradfestival der Hauptstadt“, sagt Stefan Reisinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Friedrichshafen und Veranstalter der VELOBerlin.

Ulrike Saade, Geschäftsführerin von Velokonzept und seit der Premiere 2011 Ausrichterin der VELOBerlin, ergänzt: „Wir hatten tolle Jahre in der Messe Berlin. Aber der Zeitpunkt für einen Wechsel ist jetzt genau richtig. Wir freuen uns riesig darauf, den Ausstellern und Besuchern auf dem ehemaligen Flughafengelände ein tolles Fahrradfestival zu bieten.“

Konzept der VELOSerie wird erweitert

Aber die neue Location ist nicht die einzige Veränderung, auf die sich die Aussteller und Besucher freuen dürfen. Auch das Konzept der VELOSerie (VELOBerlin, VELOHamburg, VELOFrankfurt) wurde justiert und verfeinert:

„Wir haben unsere Veranstaltungen analysiert und werden den Entwicklungen im Fahrradmarkt und den vielen Facetten rund ums Bike Rechnung tragen. In den neuen Bereichen Urban & Lifestyle, Sport & Adventure, Bike & Travel sowie Testival & Side-Events werden wir noch intensivere Akzente setzen, vor allem in den Bereichen Sport und Lifestyle. Ein ganzheitliches Angebot, kombiniert mit einem umfangreichen Programm inklusive vielfältiger Teststrecken und Side-Events, machen die VELOBerlin auch 2018 wieder zu dem Fahrrad-Event im Frühjahr“, sagt Robert Burkhardt, Bereichsleiter bei Velokonzept.

Mit über 300 Marken und Ausstellern ist die VELOBerlin das große Fahrradfestival der Hauptstadt. Insgesamt verfügt das neue Veranstaltungsgelände in den Hangars und der überdachten Outdoor-Area über ca. 20.000 qm Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche.

Die VELOBerlin 2018 ist über alle Verkehrswege gut zu erreichen. Der U-Bahnhof Paradestraße ist in unmittelbarer Nähe, Parkplätze stehen ebenfalls ausreichend zur Verfügung. Wer mit dem Fahrrad kommt, kann sein Velo entweder gesichert vor den Hallen abstellen oder mit auf die Veranstaltung nehmen.

Über die VELOBerlin

Die VELOBerlin ist das Fahrradfestival in der Hauptstadt. Im Fokus des Events stehen die Neuigkeiten und Trends der Fahrradbranche. Die langjährige Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Institutionen und Akteuren aus Politik, Verwaltung und Lobby, sowie der Weltleitmesse EUROBIKE, der gesamten Fahrradbranche und lokalen wie überregionalen Medien machen die VELOBerlin auch für Fachbesucher zu einem Pflichttermin.

Mehr unter www.veloberlin.com und www.facebook.com/veloberlin

vom 7.08.2017

VELOBerlin als Partner beim 8bar crit

Unser Fahrradfestival VELOBerlin ist Partner von Deutschlands größtem Fixed Gear Rennen, dem 8bar Crit auf dem Tempelhofer Feld. Neben der Bahnrad-Kategorie wurde zum ersten Mal auch ein Rennradrennen ausgetragen. In beiden Kategorien gab es Männer und Frauen Rennen, beim letzten schaffte es unsere Kollegin Kim van Dijk bis ins Finale.

Wir freuen uns Teil dieses schönen Events gewesen zu sein!

Mehr Informationen und Fotos gibt es hier:

https://www.facebook.com/VELOBerlin
https://www.facebook.com/8barcrit/